Blog - Heilpraktikerin Alexandra Reimke

TCM Praxis München

Erkältungssaison - wie wirksam vorbeugen?

von

Die klassische Erkältungszeit naht mit Riesenschritten und schon jetzt wird der Eine oder Andere unliebsame Bekanntschaft mit den allseits bekannten Symptomen gemacht haben. Plötzliche starke Müdigkeit, eine laufende Nase, Niesen oder ein Kratzen im Hals sind die Vorboten einer sich anbahnenden Erkältung. Wenn man Pech hat wächst es sich aus zu einem handfesten grippalen Infekt mit Husten, Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen und einem durchaus beträchtlichen Krankheitsgefühl - kurzum, es hat einen heftig erwischt und man fühlt sich hundeelend.

Gerade in der Herbst- und Winterzeit ist unser Immunsystem besonders gefährdet. Die Tage sind kurz und sonnenarm, dies verlockt nicht unbedingt dazu den immunsteigernden Effekt von Outdoor-Aktivitäten zu nutzen. Zugleich rutscht unsere körpereigene Vitamin D Synthese in ein kräftiges Minus, wir fühlen uns zusätzlich müde, kraftlos und abgeschlagen.

Es gilt zum Teil drastische Temperaturunterschiede zu verkraften. Der mehrmals tägliche Wechsel von (über-)heizten Räumen mit häufig trockener Raumluft zum nasskalten Schmuddelwetter stellt unser körpereigenes Abwehrsystem vor besondere Herausforderungen.

Doch was können wir selbst tun um unser Immunsystem zu stärken, welche einfachen Mittel gibt es um unseren Körper vorzubereiten auf den kompetenten Umgang mit Viren und Co.?

Grundlegende Empfehlungen die die Basis Ihrer körpereigenen Immunitätslage stärken

  • Gönnen Sie sich genügend Schlaf. Nur bei ausreichend Schlaf hat unser Körper die Möglichkeit sich jeden Tag aufs Neue tiefgreifend zu regenerieren. So legen Sie den Grundstein für ein schlagkräftiges Immunsystem.
  • Gehen Sie raus! Auch wenn es kalt und windig ist und das Sofa lockt - wenigstens eine halbe Stunde tägliche Bewegung an der frischen Luft sollte es schon sein.
  • Ernähren Sie sich gesund und ausgewogen, idealerweise mit einem hohen Anteil an frischen und selbst zubereiteten Mahlzeiten.
  • Überprüfen Sie Ihren Vitamin D Spiegel. Vitamin D hat, neben vielen anderen essenziellen Effekten, einen sehr grossen Einfluss auf unser Immunsystem. Es ist vermutlich nicht übertrieben, Vitamin D als Immunbooster zu bezeichnen.
  • Trinken Sie ausreichen. Naturgegeben hat man in der kalten Jahreszeit meist weniger Lust auf einfaches Wasser. Um trotzdem auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu kommen, können Sie jetzt verstärkt auf Früchte- und Kräutertee (in wechselnden Sorten) ausweichen.
  • Für Unerschrockene empfehlen sich auch Wechselduschen. Hierbei sollten Sie jedoch beachten mit moderaten Impulsen zu beginnen. Dies empfiehlt sich umso mehr, wenn Sie einen empfindlichen Kreislauf haben. Beginnen Sie Wechselduschen immer mit heissem Wasser und gehen Sie, wenn Sie sich so richtig aufgewärmt fühlen, zu einem kurzen Intermezzo von kaltem Wasser über. Für den Beginn kann es sinnvoll sein, das kalte Wasser nur über Arme und Beine fliessen zu lassen. Beginnen Sie hierbei immer mit den Händen bzw. Füssen, und arbeiten Sie sich zur Körpermitte vor. Schließen Sie mit kaltem Wasser ab.
  • Die besondere Empfehlung im Sinne der chinesischen Ernährungsmedizin: verzichten Sie insbesondere in der kalten Jahreszeit auf Zitrusfrüchte wie Orangen und Zitronen. Dies gilt umso mehr, wenn Sie zu den klassischen Erkältungskrankheiten neigen und generell leicht frieren. Entgegen den bekannten Empfehlungen sind z.B. Orangen zur Erkältungsprophylaxe keinesfalls geeignet. In heissen Ländern wachsend, haben sie eine eher kalte thermische Qualität - d.h. sie kühlen unseren Körper zusätzlich aus, einen Effekt den wir im Winter in unseren Breitengraden eher nicht wünschen. Zusätzlich können sie durch ihren säuerlichen Aspekt eine beginnende Erkältung tendenziell verstärken, indem sie den frisch eingedrungenen Erreger noch tiefer in unseren Körper ziehen. Zur Vitamin C Versorgung empfehle ich statt dessen heimische Gemüsesorten wie z.B. Broccoli, Spitzkohl, Fenchel, Pastinaken - und auch die gut bekannte Kartoffel wird bezüglich ihres Vitamingehaltes erstaunlich häufig unterschätzt.

Zurück

Alexandra Reimke
Heilpraktikerin
zert. TCM Therapeutin / ZfN
Dipl. (AGTCM) chin. Arzneimitteltherapie

Info und Termine unter:
Tel.: 0152 270 58 668

Termine nach Vereinbarung
Mo-Fr 10:00 - 20:00
auch Abendtermine möglich

Notfalltermine bei akuten Rückenschmerzen
auch an Wochenenden und Feiertagen

Behandlungsort:
SinnVoll – Zentrum für Gesundheit
Nymphenburger Str. 137
80636 München - Neuhausen